8 interessante Fakten über die ägyptische Küche

8 interessante Fakten über die ägyptische Küche

Wie das Land selbst hat auch die ägyptische Küche eine faszinierende Geschichte. Einige der noch heute beliebten Rezepte sind über 5.000 Jahre alt. Viele traditionelle ägyptische Gerichte wurden über die Jahrhunderte hinweg von den Nachbarländern beeinflusst, einschließlich der Perser, Griechen, Römer, Araber und Osmanen.

Der Nil ist Ägyptens Lebensader. In einem Land, das hauptsächlich aus Wüstengegenden besteht, konnten die Ägypter dank dem Nil eine Reihe verschiedener Lebensmittel anbauen. Dadurch, dass der Fluss jedes Jahr überlief, wurden viele Teile des Landes fruchtbar.

Das Essen in Ägypten ist eine absolute Gaumenfreude. Keine Reise dorthin ist komplett, ohne eine Auswahl der traditionellen ägyptischen Gerichte gekostet zu haben. Zum Glück sind Ägypten-Reisen mit dem e-Visum Ägypten Onlineformular so leicht wie nie zuvor. Das Formular kostet Sie nur ein paar Minuten und auch die Reisekosten nach Ägypten sind vertretbar.

Hier 8 Fakten über die ägyptische Küche, die Ihnen einen Einblick in die Kultur des Landes gewähren und Ihnen zeigen, worauf Sie sich freuen können. Sie umfassen Fakten über die altägyptische Küche sowie die moderne Gastronomie.

Die Altägypter tranken gerne Bier

Das moderne Ägypten ist sehr konservativ, weshalb es Sie überraschen mag, dass die Alten Ägypten große Mengen Bier tranken. Einer der Hauptgründe, warum Sie so viel Bier tranken, war der, dass frisches Trinkwasser nicht so leicht verfügbar war wie heute. Bier war sicherer als Flusswasser. Auch heute wird das Bier in Ägypten noch hauptsächlich als Durstlöscher gebraut. Es wird mit Gerste hergestellt und ist sehr leicht.

Die linke Hand sollte nicht zum Essen verwendet werden

Tischmanieren variieren im ganzen Land und hängen von der Region ab. Circa 90% der Ägypter sind Muslime. Besucher sollten sich an ein paar Richtlinien halten. Die linke Hand gilt als schmutzig und sollte nicht zum Essen verwendet werden. Zusätzlich sollten Sie nicht nach Alkohol oder Schweinefleisch fragen. Stellen Sie die Füße beim Essen unter den Tisch.

Fleisch gilt als Luxus

In der Vergangenheit war Fleisch sehr teuer und wurde deshalb selten zum Kochen verwendet. Die typische ägyptische Küche besteht hauptsächlich aus Gemüse. Es ist eine Ehre, bei einer Familie zu Gast zu sein, die Fleisch zum Essen serviert. Ägypten ist ein tolles Ziel für Vegetarier, da es eine Fülle von leckeren, reichhaltigen, traditionellen, fleischfreien Speisen gibt.

Lebensmittel wurden als Währung verwendet

Archäologen haben entdeckt, dass Lebensmittel in der alten Ägyptischen Ära als eine Art Währung verwendet wurden. Arbeiter wurden in Ägypten oft mit Lebensmitteln und Getränken wie Brot und Bier bezahlt. Es gab Standardgrößen und Rezepte, um eine Wert-Einheitlichkeit zu gewährleisten. Händler und Steuereintreiber konnten mit Getreide bezahlt werden.

In Kairo wurden seit 2011 mehr als 6.000 Restaurant eröffnet

Die Restaurantindustrie in der ägyptischen Hauptstadt boomt und immer mehr Leckermäuler nutzen ihr e-Visum Ägypten für einen Besuch ein Kairo. Die ägyptische Küche hat sich in den letzten Jahren stark verändert und es gibt eine steigende Nachfrage nach neuen Essenskonzepten. Die Stadt verfügt über viele aufregende Restaurants, die das Neue mit dem Alten verschmelzen.

Zu besonderen Anlässen serviert man Fatta

Fatta ist ein unglaublich leckeres (und kalorienreiches) Gericht, das typischerweise während religiöser Feste serviert wird. Es handelt sich außerdem um ein typisches ägyptisches Hochzeitsessen. Fatta besteht aus gebratenem Brot, das mit Reis, einem Stück Fleisch und Essigsuppe, gefolgt von Tomatensauce und größeren Fleischstücken bedeckt wird. Außerhalb von besonderen Anlässen sieht man Fatta nur selten. Falls Sie Gelegenheit haben, das Gericht zu kosten, sollten Sie nicht nein sagen.

Arme Menschen mussten im Alten Ägypten nicht hungern

Die Pharaonen haben niemanden hungern lassen. Getreide wurde zentral gelagert und mit den Armen geteilt. Die Menschen konnten außerdem uneingeschränkt im Nil angeln und Eier sammeln. Arme Menschen hatten immer Zugang zu essen, abgesehen in Zeiten der Dürre, während der die meisten Menschen, außer die sehr Reichen, Hunger leiden mussten.

Besarah ist Tausende von Jahren alt

Besarah wird aus einer cremigen grünen Maische aus Favabohnen, Lauch, grünem Pfeffer, Chili, Knoblauch, Petersilie und Koriander hergestellt. Es wird mit Zwiebeln belegt und mit Brot serviert. Der Name des altägyptischen Gerichts ist noch heute beliebt und stammt von den Hieroglyphen 'bees' (was so viel wie gekocht) und 'oro' (was Bohnen bedeutet) ab. Hierbei handelt es sich um nur ein leckeres Gericht, das Sie in Ägypten kosten sollten. Beantragen Sie noch heute Ihr e-Visum Ägypten und fangen Sie an, Ihre Reise zu planen.

Folgende Posts

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Ich stimme zu